Strahlungen durch Stromversorgung und Funkeinrichtungen

Durch die heutigen Lebens- und Arbeitsgewohnheiten verbringen wir einen großen Teil unseres Lebens in geschlossenen Räumen und sind dabei ständig von künstlichen und technischen Einflüssen umgeben. Um einem Mangel an natürlichen Energien auszugleichen, benötigen wir dort ein gesundheitsförderndes Raumklima. Neben guter Frischluftversorgung und Wärme, neutralem Geruch und schadstofffreien Materialien ist dazu auch ein störungsfreies Umfeld ohne Elektrosmog- Immissionen erforderlich. Strahlungsverträgliche Installationen, Anlagen und Bedarfsgüter stellen heute einen immer wichtigeren Aspekt für das persönliche Wohlbefinden und vorbeugenden Gesundheitsschutz dar. Zwar reagieren wohl nicht alle Menschen gleichermaßen sensibel auf Elektrosmog, in zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurden aber eindeutige gesundheitliche Reaktionen und Beschwerden durch Elektrische und Magnetische Wechselfelder (NF) und Elektromagnetische Wellen (HF) festgestellt.

 

Elektrosmog - was ist das?

 

  • Elektrische Wechselfelder (Stromspannung)
  • Magnetische Wechselfelder (Stromfluss)
  • Elektromagnetische Wellen (Sender)
  • Elektrische Gleichfelder (Elektrostatik)
  • Magnetische Gleichfelder (Magnetostatik)

 

Solche Felder, Wellen und Strahlungen entstehen durch Gebäudeinstallationen und
Elektroversorgungen, Beleuchtungen, Gebrauchsgeräte, Telefon-, IT- und Multimediatechniken, durch
zahlreiche Sendeanlagen wie beim Mobilfunk und Geräten mit Funktechnologien, durch erhöhte
Oberflächenspannung an Innenausbauten und Textilien und auch durch ferromagnetische Effekte bei
Metallen.

Deshalb muss störender Elektrosmog aber nicht zwangsläufig sein. Störquellen können aufgespürt und dann abgeschaltet, ausgetauscht oder auch abgeschirmt werden. Wir ermitteln Elektrosmog-Strahlungen (NF/HF) mit modernen, physikalischen Messgeräten und beraten bei Auffälligkeiten mit wirkungsvollen Sanierungslösungen. Elektrosmogmessungen sind auch ein wesentlicher Bestandteil unserer Baubiologischen Wohnraum- und Grundstücksanalysen.